slider6slider3slider2roation - ergomar sportbeckenroation - ergomar sauen aussenroation - feuerwehrroation - johanneskircherotation - brunnen ergomarrotation - paintner weiherrotation - metzrotation - sportzentrumRotation - BürgerhausRotation - MehrzweckhalleRotation - HockeyplatzRotation - SportparkRotation - Isarau BooteRotation - Heimathausroation - metz neuroation - Freizeitgelände kletterwandroation - Spielplatz Sportplatzstraßeroation - Bürgerhausroation - MetzGänselieslbrunnen - neuMetzrotation - paintnerweiherrotation - weg zum biberspielplatzrotation - Metz-Sitzgelegenheit

Restaurierung Kriegerdenkmal Piflas

Kriegerdenkmal Piflas neuIm Februar 2014 wurde von der Krieger- und Soldatenkameradschaft an den Markt Ergolding der Wunsch herangetragen, das Kriegerdenkmal in Piflas zu sanieren.

 

Nachdem im Haushalt 2015 hierfür Mittel bereitgestellt wurden, begannen im Januar 2015 die ersten Vorgespräche und Planungen zur Sanierung des von dem Künstler Fritz Koenig geschaffenen Denkmals. Gleichzeitig sollte das gesamte Areal neugestaltet und die Gedenktafel des Ersten Weltkrieges wieder neu errichtet werden. Diese war ursprünglich in der Kapelle an der Gustl-Waldau-Straße angebracht.

 Kriegerdenkmal Piflas Tafel 1. Weltkrieg

In enger Zusammenarbeit mit Herrn Mieslinger von der Krieger- und Soldatenkameradschaft und Frau Weinmayr vom Skulpturenmuseum Landshut gelang es, ein ansprechendes Areal zu gestalten und den beiden Gedenksteinen einen würdigen Rahmen zu verleihen.

 

Bei der Neugestaltung des gesamten Areales wurde ein neuer Weg durch die gesamte Anlage geführt. Entlang dieses Weges wurde ein kleiner Platz für die Wiedererrichtung der historischen Gedenktafel 1914-1918 geschaffen.

Der Gedenkstein 2. Weltkrieg des Künstlers Fritz Koenig wurde fachgerecht saniert und durch die Neugestaltung des Platzes in eine ansprechende Umgebung eingebunden. Die neu errichtete Erläuterungstafel gibt dem Betrachter einen kurzen Einblick in die Symbolik des Steines und der Vita des Künstlers.

Bei der Auswahl der Pflanzen wurde auf Anregung der örtlichen Krieger- und Soldatenkameradschaft auch die Anpflanzung eines Ginkobaumes berücksichtigt. Bei der Atombombenexplosion in Hiroshima wurde die gesamte Flora und Fauna vernichtet, einzige Ausnahme war ein ehemals imposanter Ginkgo-Baum. Er gilt seither als Symbol der Hoffnung und des Friedens.

 

 

Im Rahmen der Gefallenenehrung am 08. November 2015 wurde in Piflas das sehr gelungene Projekt vorgestellt, mit dem nicht nur eine würdige Gedenkstätte, sondern gleichzeitig auch eine ansprechende Grünanlage für die Bürger entstanden ist.

 

 

Der Markt Ergolding bedankt sich an allen Beteiligten, die zur dem Gelingen des Projektes beigetragen haben. Insbesondere geht unser Dank an

 

Herrn Mieslinger von der Krieger- und Soldatenkameradschaft Ergolding

Frau Weinmayr, Leiterin des Skulpturenmuseum im Hofberg, Stadt Landshut

Herrn Professor Fritz Koenig, Künstler

Firma Gartenbau Spornraft, Albinger Weg 14, 84030 Ergolding

Firma Braun Steinmetz GmbH & Co. KG, Ohmstraße 2, 84051 Essenbach

 

drucken nach oben