slider7

Alle Informationen zum Corona-Virus (Covid19)

Hier erfahren Sie alles Wissenswerte rund um das Thema Corona (Covid19). Von der Schließung der Kommunalen Einrichtungen, der Schließung der Altstoffsammelstelle und der Restmülldeponie Spitzlberg, über Einkaufshilfen und ehrenamtliche Unterstützung bis hin zu Hinweisen aus dem Landratsamt Landshut.

 

Informationen aus dem Landratsamt Landshut:

Aktuelle Meldungen zum Coronavirus

(Maßnahmen,  Zahl der Corona-Infizierten, Screening Station am Messegelände, Freiwillige Helfer für Kranken- und Pflegeeinrichtungen gesucht u. v. m.)

 

Inzidenz-Wert

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

Schnelltest-Station in Ergolding

Am Ergoldinger Festplatz ist seit Mitte April eine Corona-Schnellteststation eingerichtet. Eine Terminvereinbarung ist online möglich. Der Service ist für alle Bürger*innen nutzbar. Auch Firmen und Unternehmen, die ihre Beschäftigten testen lassen wollen bzw. müssen können von diesem Angebot Gebrauch machen. Weitere Infos zur Anmeldung oder zu den Öffnungszeiten erhalten Sie unter www.salusapotheke.de.

 

 

Folgende Ergoldinger Veranstaltungen entfallen:

 

- Seniorenaktivitäten aus dem Seniorenkalender

- Tanznachmittage 50+ (nächster Termin voraussichtlich erst wieder ab Juni 2021)

- Konzerte und öffentliche Veranstaltungen im Bürgersaal Ergolding (bis auf Weiteres)

- Ergolinger Volksfest 2021

- Fußwallfahrt nach Essenbach

- Ehrenamtsempfang 2021

 

 

Gratulationsbesuche zu Alters- und Ehejubiläen

Bei runden Geburtstagen (ab 80. Lebensjahr) bzw. einem Hochzeitsjubiläum (50/60/65/70 Ehejahre) ist es dem Bürgermeister und seinen Stellvertretern eine Ehre, Jubilare persönlich zu besuchen und ein Geschenk des Marktes zu überreichen. Eine Terminvereinbarung bzw. die Anfrage, ob ein Besuch erwünscht ist, erfolgte bisher durch vorherige Kontaktaufnahme (telefonisch bzw. per Post). Da durch die Corona-Epidemie einschneidende Vorsichtsmaßnahmen zur Vermeidung der Verbreitung des gefährlichen Virus getroffen wurden, finden persönliche direkte Kontakte, d.h. Besuche zu Hause nicht mehr statt. Dies dient zum Schutz unserer besonders gefährdeten älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Aus diesem Grund werden bis auf weiteres keine Besuche bzw. Geschenkübergaben mehr erfolgen; die besten Wünsche zu Ihrem anstehenden Jubiläum senden wir Ihnen per Post.

 

 

Masken-Spende des Marktes Ergolding

Jeder Ergoldinger Haushalt erhielt Anfang/Mitte Februar 2021 vom Markt Ergolding 10 Masken.

 

Wo kommen die Masken her?
Der Markt Ergolding hat über Monate hinweg seine Bauhofflächen für ein Verteilzentrum des Landkreises Landshut zur Verfügung gestellt. Wir haben dafür keine Miete verlangt, sondern dies im Rahmen des Katastrophenschutzes kostenfrei zur Verfügung gestellt. Im Gegenzug dafür haben wir u.a. auch eine größere Anzahl an diesen Mund-Nasenschutz-Masken zur Verfügung gestellt bekommen. Alle unsere Einrichtungen wurden von Anfang an ausreichend mit den Hilfsmitteln versorgt. Der Lagerbestand ist trotzdem noch so groß, dass eine Spende an die Haushalte naheliegend war.

 

Wieso "OP-Masken", wenn jetzt FFP2-Masken zu tragen sind?
Die Pflicht, eine FFP2-Maske zu tragen, erstreckt sich auf viele Bereiche - das ist uns bewusst. Es gibt dennoch alternative Möglichkeiten, die "OP-Masken" zu nutzen. Beispielsweise sind Kinder bis einschließlich 14 Jahren von der FFP2-Masken-Pflicht befreit. Auch für den Besuch im Ergoldinger Rathaus ist das Tragen der FFP2-Maske nicht vorgeschrieben. Weiter gelten für den Bereich der Arbeitsstätten eigene Arbeitsschutzregeln, weshalb dort ggf. eine "OP-Maske" getragen werden darf. Sollten Sie dennoch keine Verwendung dafür haben, so wäre es sicherlich eine schöne Geste, wenn Sie diese an jemanden weitergeben, der sich über das Geschenk freut. Sie können die Masken auch gerne wieder ins Rathaus zurückbringen.

 

Zulassungsstelle Landshut-Ergolding: Eingeschränkter Parteiverkehr

Maskenpflicht gilt auch hier – vorzeitiger Annahmeschluss möglich

 

Aufgrund des sich weiter ausbreitenden Infektionsgeschehens durch das Corona-Virus wird das Landratsamt Landshut mit all seinen Außenstellen ab Mittwoch, 28. Oktober 2020 nur noch nach Terminvereinbarung für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Der Dienstbetrieb läuft intern aber wie bislang fort. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich mit ihren Anliegen vorrangig per Post, E-Mail oder Telefon an die zuständigen Sachbearbeiter zu wenden. 

 

Neben dem Landratsamts-Hauptgebäude in Landshut-Achdorf bleiben auch alle Außenstellen für externe Besucher gesperrt. Dies gilt für das Landratsamt II in Altdorf, sowie die Tiefbauverwaltung in Rottenburg. 

 

Auch die Zulassungsstellen im Landkreis (Landshut-Ergolding, Rottenburg und Vilsbiburg) sind ab Mittwoch für den Parteiverkehr nicht mehr geöffnet. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, in erster Linie auf die Online-Services der Zulassungsstelle (verfügbar auf www.landkreis-landshut.de) zurückzugreifen. Viele Angelegenheiten können auch telefonisch oder auf dem Postweg erledigt werden. Sie erreichen die Mitarbeiter bei Fragen unter zulassung@landkreis-landshut.de oder Tel. 0871/408-1820. 

 

Die Altstoffsammelstellen bleiben weiterhin geöffnet – es besteht FFP2-Maskenpflicht.

 

 

Bayerische Öffnungsstrategie im März 2021

Grossansicht in neuem Fenster: Bayer. Öffnungsstrategie

Herausgeber: Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration - www.corona-katastrophenschutz.bayern.de

 

 

Stand: 10.03.2021

 

drucken nach oben