slider7

Bayerische Demenzwoche vom 13. bis 22. September 2019 - Ergolding ist dabei

Demenzwoche 2019In Bayern leben bereits heute über 240.000 Menschen mit Demenz. Aufgrund des demografischen Wandels wird diese Zahl in den kommenden Jahren weiter steigen. Mit der Bayerischen Demenzwoche, einem Projekt der Bayerischen Demenzstrategie, möchte das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege das Thema „Demenz“ in den Fokus der Öffentlichkeit rücken, auf bereits vorhandene Betreuungs-und Unterstützungsangebote für Menschen mit Demenz und ihre pflegenden Angehörigen aufmerksam machen und zum Aufbau von neuen Angeboten motivieren.

 

Der Markt Ergolding beteiligt sich mit folgenden Aktionen:

 

Medizinischer Vortrag „Demenz – Schicksal oder vermeidbare Plage?“

Dienstag, 17. 09. 2019:
Einlass: 18.30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
Referent: Dr. Peter Euler- Chefarzt, Ärztlicher Direktor
Ort: Bürgersaal Ergolding
Eintritt frei

 

Einführung in die regulären physiologischen Vorgänge beim Älter werden
Definition und Häufigkeit von Demenz – einschl. Zusammenhänge des demografischen Wandels der Gesellschaft und der Demenz, Verlaufsformen von Demenzerkrankungen, Soziale Aspekte für die Betroffenen und Angehörigen/ Pflegenden, Medizinische Erkennungsdiagnostik und Behandlungsoptionen, Ursachen und Förderfaktoren von Demenzerkrankungen und Entwicklung von eigenen Präventionsstrategien, Raum für Diskussion und offene Fragen

 

Bildreise Demenz – Theaterstück
zeigt die Erkrankung in allen ihren Facetten: Voller Empathie, eindrucksvoll, informativ und mit Humor

Samstag 21.09.2019:
Einlass: 16.30 Uhr
Beginn: 17:00 Uhr
Laienspielgruppe der AWO Landshut
Leitung: Franzsika Lechner
Ort: Bürgersaal Ergolding
Eintritt frei


12 Szenen – zeigen Alltagssituationen der Krankheit, aber auch Angst und Unsicherheit der Betroffenen, wie auch Überforderung der Angehörigen, Missverständnisse in der Kommunikation, humorvollen Situationen,
Liebe und Verständnis ist alles – geben sie doch dem Erkrankten Halt und Geborgenheit.
Letztendlich muss sich niemand mit der Diagnose Demenz „verstecken“ – es gibt kompetente Hilfe in der Gesellschaft

Die Bildreise Demenz gibt Einblicke in den Alltag von Erkrankten und Angehörigen, weckt Verständnis und klärt auf anschauliche Art über diese immer häufiger werdenden Krankheit auf.

 

 

Die Region Landshut ist mit folgenden Aktionen beteiligt:


Dienstag, 17. 09. 2019:


Info-Tisch zum Thema Demenz sowie persönliche Gespräche mit der Geschäftsstellenleiterin der Gesund-
heitsregionplus und der Seniorenbeauftragten des Landkreises, 9:00 Uhr – 10:00 Uhr, Landratsamt Landshut, Veldener Str. 15, 84036 Landshut, Eingangshalle

 

Workshop für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz zum Thema Kommunikation, AWO Mehrgenerationenhaus, Ludmillastr. 15, 84034 Landshut, (15,00 €), 14:00-17:00 Uhr


Donnerstag, 19. 09.2019:


Angebote für Betroffene und Angehörige- Vortrag über Leistungen der Pflegekassen, unterstützende Dienstleistungen und andere Angebote- von Philipp Buchta AWO Kreisverband Landshut, 10:00 Uhr sowie eine Feierabendführung um 16:30 Uhr in der BRK Tagespflege „Am Vilsufer“ in Vilsbiburg 84137, Stadtplatz 29

 

Persönliche Gespräche mit der Geschäftsstellenleiterin der Gesundheitsregionplus und der Seniorenbeauftragten des Landkreises, sowie Info-Tisch zum Thema Demenz; 13:00- 14:00 Uhr, Landratsamt Landshut, Veldener Str. 15, 84036 Landshut, Eingangshalle

 

Freitag 20.09.2019:


Demenz-Sprechstunde- Gelegenheit zum persönlichen Gespräch mit Petra Reif von der Alzheimer-Gesellschaft Landshut, 15:30 – 16:30 Uhr im CBW, Maximilianstr. 6, Landshut, Veranstalter: Verbund DemenzLA

 

Szenische Lesung von Werner Steinmassl zum Welt-Alzheimer-Tag nach dem gleichnamigen Buch von Arno Geiger „Der alte König in seinem Exil“, 18:30 Uhr, Salzstadel Landshut, Steckengasse 307, Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Landshut im Verbund DemenzLA

 

drucken nach oben