Förderprogramm zur Einbruchsvorsorge

 

In den letzten Monaten konnten in Ergolding zahlreiche Wohnungs- und Hauseinbrüche und damit verbundene Diebstähle festgestellt werden. Vor allem in der Dämmerungszeit wurden viele Langfinger aktiv. Wer selbst schon einmal Opfer eines gewaltsamen Eindringens in seine wohnlichen Räumlichkeiten wurde, kennt das Gefühl der Unsicherheit und wird es so schnell auch nicht wieder los.

 

Mittlerweile gibt es zahlreiche Maßnahmen, die einen Einbruch verhindern bzw. erheblich erschweren. Der Markt Ergolding wird hier aktiv und möchte unterstützend zur Arbeit der Polizei auf sinnvolle Maßnahmen zum Einbruchsschutz hinweisen und diese fördern. Daher wird ein neues, zunächst auf 2018 begrenztes Förderprogramm eingeführt.

 

  • Antragsberechtigt sind alle Besitzer eines Wohnhauses in Ergolding bzw. deren Mieter mit Einverständnis der Vermieter.
  • Gefördert wird die Nachrüstung der Fenster- und Türen mit einbruchshemmenden Beschlägen in Verbindung mit abschließbaren Fenster- und Türengriffen. Ausrüstungen von Neubauten werden mit einem reduzierten Fördersatz gefördert.
  • Die Arbeiten müssen von einem durch das Bayerische Landeskriminalamt zertifizierten Fachbetrieb durchgeführt werden. Eine entsprechende Liste geben das LKA bzw. der Markt Ergolding aus.
  • Es werden ausschließlich Nachrüstungen und Arbeiten in Neubauten gefördert, deren Rechnungsdatum nach dem 01.04.2018 liegt.
  • Bei Vorlegen der Rechnung wird unter den o.a. Voraussetzungen ein einmaliger Förderbetrag je Gebäude in Höhe von 250 € gewährt. Maßnahmen in Neubauten werden mit 150 € gefördert.
  • Die Förderung ist bis 31.12.2018 befristet bzw. bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Gesamtfördersumme in Höhe von 10.000 € erreicht ist.

 

Die Polizeiinspektion Landshut bietet Beratungen für Hausbesitzer zu einem wirkungsvollen Einbruchsschutz an. Informationen hierzu finden Sie unter www.k-einbruch.de

 

Das Förderprogramm des Marktes finden Sie hier.

 

 

 

drucken nach oben