slider6Rotation - Hockeyplatzrotation - weg zum biberspielplatzrotation - paintnerweiherMetzGänselieslbrunnen - neuroation - Metzroation - Bürgerhausroation - Spielplatz Sportplatzstraßeroation - Freizeitgelände kletterwandroation - metz neuRotation - HeimathausRotation - Isarau BooteRotation - SportparkRotation - Mehrzweckhalleslider3Rotation - Bürgerhausrotation - sportzentrumrotation - metzrotation - paintner weiherrotation - brunnen ergomarroation - johanneskircheroation - feuerwehrroation - ergomar sauen aussenroation - ergomar sportbeckenslider2rotation - Metz-Sitzgelegenheit

Naturerkundungen in der Ergoldinger Au

Mit dem Naturerlebnis- und Lernweg in den Ergoldinger Isarauen bieten die Marktgemeinde Ergolding und der Bund Naturschutz Ortsgruppe Ergolding allen Besuchern und besonders Schulklassen die Möglichkeit, sich näher mit der heimischen Natur und den dort vorkommenden Tieren und Pflanzen zu befassen.

An dem Projekt haben mitgewirkt die Regierung von Niederbayern als Obere Naturschutz- und Bewilligungsbehörde und das Landratsamt Landshut als Untere Naturschutzbehörde.

Die interaktiven Erkundungstouren können selbstständig mit Hilfe der Erkundungsbögen durchgeführt werden oder auch mit Betreuungsangeboten des Bund Naturschutzes kombiniert werden.

 

Das Projekt wurde über die Regierung von Niederbayern nach dem Programm Bayern 2007 – 2013 aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) im Ziel „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ gefördert. Für dieses Programm stehen EU-Mittel in Höhe von insgesamt 576 Mio. Euro zur Verfügung. Damit werden zwei strategische Ziele verfolgt: erstens die Förderung der Schaffung gleichwertiger Lebens- und Arbeitsbedingungen und zweitens die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, des nachhaltigen Wachstums und der Beschäftigung, vorrangig in den Grenzland- und überwiegend strukturschwachen Regionen. Mit der Bereitstellung von Mitteln für den Naturerlebnis- und Lernweg in den Ergoldinger Isarauen trägt der EFRE dabei insbesondere zum Ziel „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ bei. Der Bund Naturschutz beteiligte sich ebenfalls an den Kosten.


Zu entdecken: Bekanntes, Unbekanntes, Vergessenes am Wegesrand
Entlang ausgewählter Abschnitte der Ergoldinger Isar-Auwald- und Dammwege erhält der Besucher Einblick in die dortigen Lebensräume mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt. Und das Beste: Jeder darf selber mitraten und aktiv werden!  Thematisiert werden u.a. die Lebensräume Auwald, die Pflanzenvielfalt der mageren Dammbereiche und die Vogelwelt an Isar und  Altheimer Stausee. Das Wasserwirtschaftsamt Landshut beteiligt sich zudem mit 3 Stationen zu Flussgeschichte, Dammbau /Hochwasserschutz und den Neubürgern im Pflanzenreich (Neophyten).

www.wwa-la.bayern.de


Alle Naturinteressierten, besonders aber Familien und Schulklassen sind eingeladen hier künftig ein Stück heimische Natur zu entdecken.  Farbige Lehr- und Erkundungsmaterialien zum Lernweg stehen  allen, besonders auch den Schulen (im Klassensatz mit Bestellformular) unentgeltlich zur Verfügung.

 

 

Ausgabestellen für Erkundungsbögen/ Bestellformular: Rathaus Ergolding, Pforte, Tel. 0871-7603-0 oder BN-Ergolding, Tel. 0871-1431669

 

Mitbringen: Feste Schreibunterlage/ Klemmbrett, Stift und Tesa.

 

Dauer einer Erkundung:

Etwa 1,5 bis 3 Std. – je nach Art der Erkundung und Alter – Betreuung nicht erforderlich, aber:

Zur Station "Kleintiere im Fließgewässer" (biolog. Wasseruntersuchung)

wird eine Betreuung empfohlen

(Info unter Tel. 0871-1431669 e-mail: bnergolding@gmail.de).

 

Startpunkt/ Eingangstafel: Info-Tafel am Parkplatz nahe Fischerhaus.

Für Fluss- und Wassererkundung:   Info-Tafel am Beginn des Dammwegs.

 

Die Druckwerke (Erkundungsbögen) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur zu privaten und unterrichtlichen Zwecken im Rahmen des Projekts „Naturerlebnis –und Lernweg in den Ergoldinger Isarauen“ genutzt werden. Andere Nutzungen sowie eine Speicherung auf elektronischen Datenträgern ist nicht zulässig.

 

 

drucken nach oben