Rathausanbau EckeRathaus Schriftzugrotation - Rathaus + kircheroation - sitzungssaalrotation - Rathaus InnenhofseiteRathausanbau mit Minikreisverkehrrotation - BesprechungszimmerRotation - Rathaus vorne mitterotation - Rathaus InnenhofRathausvorplatzRathausanbau mit Vorplatzrotation - Rathaus EWO kabinen

Kommunaler Wohnungsbau - Spatenstich

Ergolding. Anfang Juni feierte der Markt Ergolding den Spatenstich des Kommunalen Wohnbauprojektes an der Bargrabenstraße. Es soll eine barrierefreie Wohnanlage für Senioren, Menschen mit Einschränkungen und Familien entstehen.

 

Kommunaler Wohnungsbau - Spatenstich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bereits im Jahr 2017 legte der Markt Ergolding mit der Anpachtung des Grundstücks in Erbbaurecht von der Kath. Kirche den Grundstein für das große Bauprojekt. Danach folgten die ersten sehr umfangreichen Planungen zum „Kommunalen Wohnungsbau“. Nach einigen Bedarfsumfragen und Rücksprachen mit Tagespflege- und Sozialstationen wurde deutlich, was auf die Landshuter Landkreisgemeinde zukommen wird. Mit dem Projekt schafft der Markt Ergolding kostengünstigen Wohnraum für ca. 160 Personen. Es sollen rund 70 Wohnungen – von 2- bis 6-Zimmer, drei davon rollstuhlgerecht – entstehen. Die Besonderheit des Projekts liegt darin, dass eine bedarfsorientierte Sozialstation und ca. 18 Tagespflegeplätze der AWO integriert werden. Vier Wohnungen sind für erwachsene Behinderte als Wohngruppe für die Lebenshilfe vorgesehen. Ein Augenmerk liegt auf einen Gemeinschaftsraum für Senioren- bzw. Bewohner-Veranstaltungen, der einen Ort der Begegnung darstellen soll. Der Wohnanlage kommt eine Tiefgarage mit Anwohner- und Besucherstellplätzen zu gute. Auch eine Ladesäule für E-Autos ist vorgesehen. Ein Carsharingangebot und rund 200 Fahrradstellplätze runden die Wohnanlage ab.

 

„Die Lage in der Bargrabenstraße Ecke Ahornstraße ist optimal, da sowohl Bushaltestellen, Apotheken, Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten fußläufig erreichbar sind“, so Ergoldings Erster Bürgermeister Andreas Strauß. An dieser Stelle befand sich bis vor Kurzem noch ein Spielplatz und eine große Grünfläche. Sowohl die Spielgeräte als auch Bäume und Sträucher mussten im März 2021 weichen. Nach Fertigstellung des Bauprojekts im Jahr 2023 sind zahlreiche Ersatzpflanzungen vorgesehen. Ein Teil der gut erhaltenen Spielgeräte finden voraussichtlich beim Spielplatz in der Ringstraße wieder einen Platz. „Der Bedarf an Wohnraum ist aktuell in jeder Gemeinde des Landkreises Landshut sehr hoch. Wir möchten mit diesem Projekt dazu beitragen Wohnraum zu schaffen. Gerade auch das Thema Barrierefreiheit nimmt immer mehr an Bedeutung zu. Mit dieser Wohnanlage kombinieren wir zwei wichtige Bausteine“, so Strauß zuversichtlich. Der Bau erfolgt in Ziegelmassivbauweise unter Verwendung regional erzeugter Baustoffe. Die Aufträge bislang vergebener Hauptgewerke, wie der Spezialtiefbau und die Baumeisterarbeiten, gingen an ostbayerische Unternehmen. In den nächsten Wochen werden Spundwände eingebracht, um das hochstehende Grundwasser aus der dadurch entstehenden Baugrube abzupumpen. Im Anschluss erfolgt der Bau der Tiefgarage und der Rohbau. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 19 Mio. € - der Freistaat Bayern fördert dabei einige Bereiche des Projektes. Die Fertigstellung ist im ersten Halbjahr 2023 geplant. Ab dann sollen auch die Wohnungsvergabe und der Bezug der Räumlichkeiten erfolgen. Vergabekriterien stehen noch nicht fest. Dieser Punkt steht im Laufe der nächsten Monate auf der Tagesordnung der Marktgemeinderatssitzungen.

 

Der Markt Ergolding bittet von Nachfragen bzw. Bewerbungen vorerst abzusehen. Eine Aussage bzgl. der Wohnungsvergaben kann noch nicht getroffen werden. Mit Baustellenlärm und Straßenverschmutzungen ist zu rechnen. Auch eine Behinderung des Straßenverkehrs durch LKWs und Baustellenfahrzeuge ist nicht zu vermeiden. Der Markt Ergolding bittet um Verständnis.

 

 

 

Text: Späth T. 

Foto: Späth T.

Bildunterschrift: Manuela Bonardi (Fraktionssprecherin Freie Wähler), Gabriele Gaudlitz (Ansprechpartnerin für Seniorenangelegenheiten Markt Ergolding), Andreas Koller (stellvertr. Abteilungsleiter Tragwerksplanung BBI Ingenieure Landshut), Bernhard Pritscher (2. Bürgermeister Markt Ergolding), Christoph Thaller (Dipl.-Ing. Architekt, Dömges Architekten AG), Joachim Czichon (Fraktionssprecher SPD und Seniorenbeauftragter Markt Ergolding), Erster Bürgermeister Andreas Strauß, Anton Wackerbauer (stellv. Fraktionssprecher CSU), Annette Kiermaier (3. Bürgermeisterin Markt Ergolding), Vertreter der Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Ralf Ringlstetter (Bauamtsleiter Markt Ergolding), Marc Feil (Projektsteuerer ECOPLAN PLANUNGSGESELLSCHAFT MBH)

Datum: 08.06.2021

 

 

drucken nach oben