slider4roation - kursana domizilrotation - bachstraßerotation - grundschule piflasPeterskircheSchloss PiflasKIga am BründlHort PiflasStrolcheMaria HeimsuchungMehrzweckgebäudeGänsgraben PhysiopraxisIndustriestraße Apothekerotation - GMSroation - lindenstraße lugingerStrolche Erweiterungrotation - Mittagsbetreuungrotation - Kiga St. Ingeborgrotation - Kiga Friedrich-Oberlinrotation - Kiga Kleine Strolcherotation - Kiga St. Johannesrotation - Gymnasiumrotation - realschule ergoldingrotation - kriegerdenkmal lindenstraßerotation - Friedhofrotation - Heimsuchungrotation - spielplatzrotation - offener Treffrotation - SFZrotation - Unterglaimrotation - SV Oberglaimrotation - Bücherei MZGrotation - Hort Ergolding

Ergoldinger Sozialpass

Der Ergoldinger Sozialpass wird ab dem 01.07.2016 als freiwillige Leistung des Marktes für finanziell benachteiligte Personenkreise ausgegeben. Mit ihm können verschiedenste Vergünstigungen in Anspruch genommen werden.

 

Am jetzt vorliegenden Ergebnis wurde sehr viel gearbeitet und gefeilt. Die Idee kam aus dem Marktgemeinderat und wurde durch Frau Drexlmaier von der Marktverwaltung entsprechend ausgearbeitet. Die Mitglieder des Kultur-/Sozial- und Festausschusses, die gerade auch über soziale Leistungen entscheiden, legten den endgültigen Leistungsrahmen fest. Ein Anliegen der Gremiumsmitglieder ist es, dass die Leistungen nicht pauschal mit der Gießkanne verteilt werden, sondern nur explizit an einkommensschwächere Mitbürgerinnen und Mitbürger gehen. „Wir haben zur Einführung des Sozialpasses interessante Leistungen für alle betroffenen Altersgruppe aufgenommen, wobei der Leistungskatalog künftig natürlich auch noch erweitert werden kann“, so 1. Bürgermeister Andreas Strauß.

 

Den Sozialpass bekommen auf schriftlichen Antrag mit Hauptwohnsitz in Ergolding gemeldete Personen, die bestimmte Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) bzw. dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen. Die schriftliche Antragstellung erfolgt im Rathaus Ergolding, Lindenstraße 25, 84030 Ergolding, Telefon: 0871/7603-0 zu den Öffnungszeiten. Dabei sind ein gültiges Ausweisdokument sowie ein aktueller Bescheid des jeweiligen Leistungsträgers vorzulegen. Der Sozialpass ist grundsätzlich für ein Jahr gültig, sofern nicht ein vorheriges Ende des Leitungsbezugs zu erwarten ist. Der Sozialpass ist nicht übertragbar und ist bei Inanspruchnahme einer Vergünstigung auf Verlangen in Verbindung mit einem gültigen Ausweisdokument vorzulegen.

 

Ermäßigungen können für Inhaber/-innen des Ergoldinger Sozialpasses bei folgenden öffentlichen Einrichtungen und Aktionen in Anspruch genommen werden: im Stadtbus der Stadtwerke Landshut, in der Badewelt und Freibad ERGOMAR, in der Gemeindebücherei Ergolding, bei der VHS Ergolding, beim Ferienprogramm des Marktes Ergolding, bei Veranstaltungen im Bürgersaal, bei Seniorenaktivitäten, bei Kursen vom Verein Menschenskinder e. V., bei Eltern-Kind-Gruppen der Pfarreien in Ergolding, in Kindertagesstätten, bei der Mittagsbetreuung und Hausaufgabenüberwachung und bei der Schülerbeförderung für die Klassen 11, 12 und 13 der BOS, FOS und des Gymnasiums.

 

Für jugendliche Inhaber/-innen (bis 18 Jahre) des Ergoldinger Sozialpasses besteht die Möglichkeit, bei Mitgliedschaft eines Ergoldinger Vereins, von dem Mitgliedsbeitrag des entsprechenden Vereins befreit zu werden. Der Markt Ergolding übernimmt nach Antrag und Zustimmung des Vereins diesen Mitgliedsbeitrag.

 

Nähere Informationen bzgl. der zu erfüllenden Voraussetzungen für den Erhalt eines Sozialpasses sowie die Höhe der Preisnachlässe erhalten Sie im Sozialpass-Flyer (s. unten).

drucken nach oben